Katharina Kloke

MIETPREISBREMSE IST GESCHEITERT – ALSO ABSCHAFFEN UND WOHNUNGSBAU FÖRDERN!

MIETPREISBREMSE IST GESCHEITERT – ALSO ABSCHAFFEN UND WOHNUNGSBAU FÖRDERN!

Zur heute im Deutschen Bundestag stattfindenden Diskussion über die Mietpreisbremse erklärt die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Katharina Kloke:

„Gerade in Groß- und Universitätsstädten wird es immer schwieriger, eine bezahlbare Mietwohnung zu finden. Die von der schwarz-roten Bundesregierung erfundene Mietpreisbremse funktioniert nicht. Sie ist ein Rohrkrepierer, die vor allem den Neubau von Wohnungen ausbremst. Die Freien Demokraten fordern beispielsweise einen Freibetrag von bis zu 500.000 Euro bei der Grunderwerbsteuer, damit Familien leichter Eigentum erwerben können. 
Es muss mit möglich sein, dass jeder in Deutschland nach seinen finanziellen Möglichkeiten und seinen individuellen Bedürfnissen angemessenen Wohnraum findet.“